Projekte


Eigentlich kann man garnicht immer von Projekten sprechen. Wir möchten Euch hier die Tierschutz-Arbeit vorstellen und die Menschen, die hinter den Kulissen arbeiten, ganz im Stillen und wunderbare Arbeit leisten. Menschen, die alles investieren, was sie haben und einbringen können. Und die wir gerne unterstützen möchten. Was immer gebraucht wird ist - Geld. Geld für Futter, für Impfungen, für medizinische (Not)Versorgung, für Unterbringung...die Liste liesse sich endlos fortsetzen. Aber schau einfach mal rein:


Pflegestation Lynda

Im Süden von Kefalonia (Griechenland) befindet sich eine private Auffangstation mit derzeit rund 70 herrenlosen Tieren (40 Hunde und 30 Katzen). Diese wird von Lynda May Robinson aus privaten Mitteln betrieben. Sie bezieht lediglich eine bescheidene Pension und nur vereinzelt wird sie durch zusätzliche Spenden unterstützt, die das Notwendigste an dem täglichen Bedarf decken. Kefalonia ist einerseits eine traumhaft schöne Insel Griechenlands. Andererseits ist Kefalonia ein Ort (wie in vielen Teilen Griechenlands), an dem es eine Vielzahl von streunenden Tieren und insbesondere Hunde gibt. Lynda gibt diesen Hunden in Kefalonia ein Zuhause und das Notwendigste an medizinischer Versorgung.

Lola

Lola wurde sehr krank gefunden und zu einem Tierschützer gebracht. Kurz war es eine Arbeit und ein Kampf auf Messers Schneide. Doch dann hat sich Lola unter der tollen Obsorge von Bob erfangen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflegestat. Franziska

Auf privater Basis kümmert sich Franziska selbstlos um die ehemaligen Straßen- oder „Tötungshunde“ aus Bosnien, Serbien sowie Hunde aus widriger Haltung und Notfällen im Inland. Durch ihr grenzenloses Engagement hat sie nicht nur vielen Hunden ein glückliches und hundgerechtes Leben beschert, sondern konnte auch ängstliche und traumatisierte Hunde erfolgreich resozialisieren und an Einzelplätze weitervermitteln. Franziska lebt mit ihren Hunden in einem sehr alten Haus, jedoch mit großem Garten als wunderbare Spiel- und Lauffläche für die Hunde. Die fortlaufend hohen Betriebs- und Instanthaltungskosten zwingen sie jedes Monat mit ihrer bescheidenen Pension am Limit zu leben.



Welpenalarm

Eine riesige Katastrophe ist es immer, wenn ein Wurf Welpen gefunden wird. Manchmal mit und manchmal ohne Mama. Was tun? Einfach liegenlassen und weitergehen? Man zeige mir einen normalen Menschen, der das fertigbringt..

 

Brinkley

Brinkley hatte das Glück von einem Tierschützer aufgegriffen zu werden.  Als Bob Brinkley wahrnahm, sah er (zuerst) nur einen jungen Hund, den er von der Strasse holen wollte, da er so, den Winter nicht überlebt. Erst dann zeigt sich, dass Brinkley sehr krank war..  

Flohmarkt

Eine Einnahmequelle für Spendengelder ist unsere Flohmarktware. Wir brauchen DRINGEND, DRINGEND, DRINGEND - einen Raum wo wir das lagern können oder - vielleicht sogar einen Shop...

 

 


Datenschutzerklärung zum Download!

Download
Datenschutzerklärung 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.5 KB

Datenschutzerklärung zum Download!

Download
Datenschutzerklärung 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.5 KB


Kontakt:

ProAnimal Österreich

ZVR-Zahl: 1938034934

Wolfsgraben, NÖ

Tel 0043 (0)664 517 1660

info@proanimal.at

Spendenkonto:

ProAnimal Österreich

 

ERSTE BANK

IBAN: AT812011183817776500

BIC: GIBAATWWXXX

Spenden mit Paypal: